Das Erdwärmeprojekt Königsdorf

Die Region um Königsdorf und Geretsried ist geologisch gesehen eine Besonderheit: Hier findet man in vier bis fünf Kilometern Tiefe Schichten, in denen rund 160 Grad heißes Wasser fließt. Die Energie des Wassers lässt sich hervorragend nutzen, um damit Strom und Wärme zu erzeugen – ohne dass Abgase entstehen oder endliche Ressourcen wie Öl und Gas verbraucht werden.

Molasseschnitt Oberbayern



Potential in der Region um Königsdorf und Geretsried
nutzbar machen

Das Unternehmen Tiefengeothermie Königsdorf will dieses Potential nutzen, und in denkommenden Jahren in der Region um Königsdorf und Geretsried eine Geothermieanlage bauen, die umweltfreundliche Energie produziert. Um den bestmöglichen Standort für diese Anlage herauszufinden, wurden bereits aufwändige Untersuchungen des Untergrunds vorgenommen, die mehrere Bohrzielpunkte ergeben haben. Läuft alles plangemäß, könnte Ende 2014 mit der Bohrung begonnen und voraussichtlichab 2017 das Kraftwerk errichtet werden.

Weitere Informationen zum Projektablauf finden Sie hier.